Paros & Antiparos

HOLIDAY RENTALS DIRECTORY


Reisen nach Paros

Paros liegt im zentral inmitten der Kykladen; es hat eine 120 km lange Küste und viele schöne natürliche Buchten.

Ägäische Architektur
im Einklang mit dem modernen Leben

Verstreut inmitten der sanften Hügel und ihrem Hinterland liegen kalkweiße Dörfer, kleine Siedlungen und Bauernhöfe: Parikia, die Hauptstadt der Insel, und die angrenzenden Gegenden Krios, Kalami, Parasporos, Agia Irini, Sotires, Glisidia, Pounta und Campos; Naoussa, das zweitgrößte Dorf, und die umliegenden Regionen Kamares, Kolimbithres, Agii Anargiri, Santa Maria und Ambelas. Im Zentrum der Insel befinden sich das Dorf Kostos und die naheliegende Gegend Isterni, sowie das gut erhaltene Dorf Lefkes und, weiter südöstlich, das Dorf Aspro Horio. Auf der Ostseite der Insel liegt das Dorf Marpissa und die benachbarten Küstengegenden Piso Livadi, Logaras, Punda Beach, New Golden Beach-Tserdakia, Golden Beach, Boudari, Drios, Pirgaki und Lolantonis. Weiter Richtung Westen sind die Dörfer Marmara und Prodromos zu finden, sowie die Küstengegenden Tsoukalia, Molos und Kaloveros, während sich am südlichen Teil der Insel die Dörfer Aliki und Ageria mit den nahegelegenen Küstengegenden Farangas, Makria Miti, Kamari, Glifa und Voutakos befinden. Die Landschaft von Paros ist durchweg mit hunderten von Kapellen, renovierten Windmühlen, Taubenverschlägen und Bauernhöfen geschmückt, die im Kykladenstil erbaut sind, welcher in starkem Einklang mit unserem modernen Leben steht.

Paros ist heute Heimat für 15000 ständige Bewohner, ebensoviele „Sommerbewohner“ und tausende von loyalen, immer wiederkehrenden Besuchern. Die Infrastruktur der Insel ist gut entwickelt und bietet ihren Bewohnern und Besuchern alle wesentlichen Dienstleistungen: Hafen, Flughafen, Yachthäfen, Angelplätze, Behörden, Postämter, öffentliche Verkehrsmittel und mehr. Gesundheitsdienste inkludieren sowohl ein öffentliches als auch ein privates medizinisches Zentrum in Parikia, eine eigene Flugambulanz, sowie kleinere Kliniken, Privatärzte und Apotheken in vielen Dörfern. Paros hat außerdem ein großes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, verschiedenen Kaffeehäusern, Restaurants, Bars und Tanzlokalen, Sportanlagen und –klubs, verschiedenartigen Schulen die Workshops und Unterricht auf Universitätsniveau anbieten, vielen Kunstgalerien, Ateliers und mehr.

Entdecken Sie die Geheimnisse
aufgrund derer unsere Besucher
immer wieder nach Paros zurückkehren …

Spazieren Sie durch die traditionellen Dörfer, zwischen den malerischen Häusern, entlang der sorgfältig mit Kreide markierten Pflasterstraßen und –wege, und unter den Bogengängen, die Elemente typischer kykladischer Architektur aufweisen.
Gleiten Sie durch das warme kristallklare Wasser der Ägäis, an abgelegenen oder belebten Stränden.
Geniessen Sie die heimische Küche in einer der vielen familienbetriebenen Tavernen.
Lassen Sie sich an heißen Augustnachmittagen von der „Meltemi“ Brise erfrischen und entspannen.
Lassen Sie sich fallen!
Lernen Sie neue Freunde kennen, und haben Sie viel Spaß bei Parties die bis zum nächsten Morgen andauern.
Erlernen Sie neue Fähigkeiten, oder vertiefen Sie Ihr Wissen rund um Ihre Lieblingshobbies.
Geniessen Sie Kunst in Galerien und Museen, und schaffen Sie selbst Kunstwerke – auch wenn Sie es noch nie zuvor versucht haben.
Lassen Sie sich von den Farben und der puren Magie der Sonnenauf- und untergänge auf Paros hinreißen.
Verlieren Sie sich im tiefen Blau des Himmels und des Meeres.
Beobachten Sie die bunten Fischerboote, die einen guten Morgen wünschen, bis an den Rand voll mit dem Fang des Tages, während Möwen um sie herumfliegen, spielerisch in der Luft tanzend.
Und falls Sie denken das wäre alles, irren Sie sich… Paros hat viele gut gehütete Geheimnisse, und es liegt an Ihnen, sie zu entdecken …

 

Reisen nach Antiparos

Unberührte Landschaft auf magisch blauer Leinwand; frohe Zeiten, entspannte Stimmung, freundliche Menschen und purer Spaß bis ins Morgengrauen. Antiparos liegt sehr nahe an Paros, die beiden Inseln sind durch eine nur 1250m schmale Meerenge getrennt. Regelmäßige Fähren verbinden die beiden Inseln das ganze Jahr hindurch, meist vom Hafen in Punda ausgehend, welcher ungefähr 10 Minuten mit dem Bus von Parikia entfernt ist.

Die Hauptstadt der Insel ist das zentral gelegene (und eigentlich einzige) Dorf, welches auch den Namen Antiparos trägt. Andere Regionen der Insel sind Psaraliki, Glifa, Plaka, Akrotiri, Soros und Agios Georgios, welche alle am Meer gelegen sind. Antiparos ist eine ruhige Insel mit unglaublich schönen Stränden, von denen manche nur zu Fuß erreicht werden können. Es ist die größte und die einzige besiedelte Insel neben einer Reihe von kleinen, abgeschiedenen Nachbarinseln: Despotiko, Revmatonisi, Kimitiri, Strongilo, Kavouras, Saliangos, Kokkinos und Mavros Tourlos. Manche dieser Inseln waren wichtige Zentren der Kykladenzeit, und es werden dort immer noch archäologische Ausgrabungen vorgenommen. Mit einer kurzen Bootsfahrt kommt man von Agios Georgios auf die Insel Despotiko, wo man den Tag mit Baden an den sandigen, unberührten Stränden verbringen kann. Antiparos ist berühmt für seine auf der Ostseite der Insel gelegene Höhle, die durch einen beeindruckend großen Eingang weit in die Tiefe führt, wo riesige Stalaktiten und Stalagmiten zu sehen sind – ein unvergessliches Erlebnis. Die Infrastruktur auf Antiparos bietet einen kleinen Hafen, zwei Yachthäfen, ein Postamt und Banken, sowie eine kleine Klinik und eine Apotheke. Es gibt verschiedenste elegante Geschäfte, Kaffeehäuser, Bars und Restaurants, von denen sich viele mit ihrer Gourmetküche rühmen. Interessante Aktivitäten auf der Insel sind unter anderem Bootsausflüge zu den nahegelegenen kleinen Inseln, Wanderungen, Tauchen, ein beliebtes Rockfestival im Sommer, Paintball und mehr. Jene die im Zentrum des Dorfs wohnen brauchen kein Auto, da alles leicht zu Fuß erreichbar ist. Für Besucher in Entdeckerstimmung gibt es auf Antiparos jedoch auch viele schöne, abgelegene Gegenden mit überraschenden Kulissen zu sehen, sowohl am Meer als auch im Inneren der Insel. Das Dorfzentrum ist tagsüber ruhig, abends jedoch wimmelt es auf der gepflasterten Hauptstraße mit Menschen, die zu Abend essen oder einen Drink geniessen. Zu späterer Stunde trifft sich alles auf dem Hauptplatz, der rundum mit Kneipen bestückt ist, und für die jungen Leute endet die Nacht meist in der einzigen Disco der Insel, wo man bis in den frühen Morgen feiert. Auf Antiparos kann man zwischen gepflegtem Urlaub, aufregenden Ausflügen, einsamer Entspannung, Massenunterhaltung und sorgenfreier Lebensweise wählen – oder auch all diese Aspekte beliebig kombinieren.